Wie wird Pushhands im Wu-Stil unterrichtet?

Ma Jiangbao: Zuerst muss man einen guten Lehrer finden. Das ist eines der Hauptprobleme. Da muss man nach Partnern suchen, die zu den eigenen Bedürfnissen passen. Es ist am Anfang gut nur mit einigen wenigen Partnern zu üben. So gewöhnt man sich an die Techniken und man kann sie sehr gut üben. Während dieser Zeit sollte großer Wert auf die Fähigkeit des Fühlens (tingjin) gelegt werden. Wenn man so trainiert wird man ganz natürlich die Fähigkeit des Verstehens (dongjin) entwickeln. Wenn man einen bestimmtes
Niveau erreicht hat, sollte man nach möglichst vielen Partner Ausschau halten. Das wird die technischen Fähigkeiten, aber auch das tingjin und das dongjin wesentlich verbessern.

Pushhands (Tui Shou)

Tui Shou Tai Chi Chuan gehört zum chinesischen Wushu (Kampfkünste) und ist eine ganz besondere Art von Kampfkunst. Tui Shou (Pushhands) ist die Anwendung des Tai Chi Chuan mit einer Reihe von Techniken und Formen. Erst durch das Lernen des Tui Shou wird man das Tai Chi Chuan ganz verstehen können.

Im Tui Shou gibt es 13 grundlegende Techniken:

Die acht Richtungen, die den Trigrammen des Bagua zugeordnet werden: Peng, Lü, Ji, An, Cai, Lie, Zhou und Kao.

Die fünf Schritte, die mit den fünf Elementen verbunden sind: Schritt nach Vorne, Schritt nach Hinten, Nach links schauen, Nach rechts schauen und zentriert sein.

Desweiteren gibt es im Tui Shou vier Aspekte, die zu beachten sind – Leichtigkeit, Beweglichkeit, die Fähigkeit zum Wechsel und die Fähigkeit zum Neutralisieren. Man sagt: „Leichtigkeit in der Bewegung führt zu Beweglichkeit, Beweglichkeit ermöglicht den Wechsel und der Wechsel führt zum Neutralisieren“.

Das Training für Tui Shou-Anfänger beginnt mit den fünf Einhandübungen. Hierbei soll man lernen, wie man dem Partner folgt. Wichtig ist, daß der Fluß der Bewegung gleichmäßig und ohne Kontaktverlust zum Partner ist. Nach einer Weile wird man in der Lage sein, seine Schultern zu lockern und die Taille zu drehen. Dies legt die Grundlage für die Zweihandübungen.

A) Dan Da Shou Einhandübungen

An Fa
Methode des Drückens
Xiao Shou
Schneidende Hand
Nian Shou
Klebende Hand
Li Nian Zhou
Klebende Ellenbogen innen
Wai Nian Zhou
Klebende Ellenbogen außen

B) Shuang Da Sho Zweihandübungen

Si Zheng Xing
Vier gerade Formen

Auch einfach:
Shuang Da Shou
Zweihandübung
Huan Shou Fa
Methode des Handwechsels

Tui Shou
C) Shi San Zhong Ji Ben Shou Fa
Die 13 Arten elementarer Handübungen

Chan Tou Shi
Den Kopf einwickelnde Hände
Zhong Ping Zhou
Ellenbogen eben und zur Mitte
Shi Zi Shou
Gekreuzte Hände
Guo Tou Shi
Den Kopf einwickelnde Hände
Li Zhou
Stehender Ellenbogen
Da Chan Wan
Große Handgelenkwindung
Lou Xi Shi
Methode des Kniestreifens
Li Nian Zhou
Klebende Ellenbogen innen
Wai Nian Zhou
Klebende Ellenbogen außen
Xiao Chan Wan
Kleine Handgelenkwindung
Chuan Shou Kao
Hand ausstrecken und lehnen
Dao Ti Hu
Umgekehrt den Kessel tragen
Tong Tian Shou
Bis zum Himmel reichende Hand